Literatur Empfehlungen

Das Heilige Buch der Natur von Firos Holterman ten Hove

Das Heilige Buch der Natur

Die Natur, das sind wir!

von Firos Holterman ten Hove

 

Die Rolle des Menschen in der Schöpfung wird sich wandeln. Noch lange nicht haben wir das Ziel erreicht, wofür wir gedacht sind. Wir werden lernen, die Natur als Ausdruck von uns und uns selbst als Ausdruck der Natur wert zu schätzen. Hazrat Inayat Khan legte am Anfang der Moderne großen Nachdruck auf die Bedeutung der Nachhaltigkeit für die neue Zeit. Firos Holterman ten Hove erörtert aus unter-schiedlichen Blickwinkeln, wie der Sufi-Meister die Natur erlebt und begriffen hat.    (mehr lesen)     


Die Seele der Steine von Firos Holterman ten Hove

Die Seele der Steine 

Heilende Mineral-Elixiere
von Firos Holterman ten Hove

 

Mensch und Stein haben große Ähnlichkeiten und enorme Unterschiede. Beide drücken die ganze Vielfalt der Schöpfung aus. Aber wo der Stein dies tut in einer Art von Tiefschlaf, entdeckt sich der Mensch sich als Ausdruck der Vielfalt nicht nur im Mineralreich, sondern auch im Pflanzen- und Tierreich.  Wir Menschen haben den ganzen Kosmos in uns, sagt Hazrat Inayat Khan.     (mehr lesen)


Die Seele der Blumen von Firos Holterman ten Hove

Die Seele der Blumen

Heilende Pflanzen-Essenzen
von Firos Holterman ten Hove


Die Blumen singen ihr Lied und diese Klänge haben die Kraft, uns zu verwandeln. Über das Warum und Wie handelt das Buch von Firos Holterman ten Hove über die Welt der Pflanzen. Diese zeigen eine erstaunliche Fähigkeit, Übergänge erfolgreich zu gestalten. Nach einer Phase von Wachstum kommt eine Zeit des Blühens, worin andere universale Gesetze gelten. Wir Menschen sind aufgefordert, eine neue Phase ein zu läuten. Blumen können uns dabei den Weg zeigen, weil sie immer schon wussten wie das geht.


Die Seele der Blumen

Projekte 2016

Newsletter

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Es ist Gott, der durch die Hand des Menschen Seine Pläne in der Natur entwerfen und ausführen lässt. Hazrat Inayat Khan. Zentrum Agrikultur