Unsere Himmelswiesen

Seit 2008 mähen wir einmal jährlich die „Himmelswiesen“, Feuchtwiese, Hochmoor und Sumpfgebiet.

 

Diese ca. 1 ha große Fläche ist so nass, dass ein Traktor nicht fahren kann. Alles muss von Hand gemäht  und aus dem Feld herausgetragen werden.

 

Natürlich ist der Frühling die Zeit der überbordenden Blüte, aber auch im Herbst gibt es einiges zu erleben: Herbstzeitlose und Milchsterne zum Beispiel.

 

Die Ernte, das sogenannte Streu, wurde früher von den Bauern getrocknet und im Winter im Stall ausgestreut, damit die Tiere trocken und warm liegen können. Heute gibt es bei uns im Dorf keinen Bauer mehr, der von Hand diese Arbeit machen kann. Aber alle im Dorf freuen sich darüber, dass wir in ehrenamtlicher Arbeit diese Aufgabe übernehmen. Die Himmelswiese ist nun mal die schönste Wiese weit und breit.

 

Die Naturschutzbehörde hat als Mähzeitpunkt den Zeitraum ab 1. August bestimmt, damit die Pflanzen alle Entwicklungsstadien durchlaufen und zum Schluss sich aussähen können. Findet der Schnitt im Herbst nicht statt, so verfilzen die Felder, innerhalb einigen Jahren kommen Bäumchen und der Wald nimmt langsam Besitz der Fläche.

 

 

Wir mähen mit Sense, Balkenmäher und Motorsense. Mit Heurechen und Gabeln sammeln wir das Grüngut und transportieren es auf dem Hänger zur Kompoststelle auf unserem Gelände.

Im Ziraat, der mystischen Landwirtschaft, so wie sie von Hazrat Inayat Khan konzipiert wurde, wird die Tätigkeit des Schnitters der 4. Stufe im landwirtschaftlichen Prozess zugeschrieben; das Sammeln der 5. und das Lagern der 6. Stufe. Freude, Kraft und Dankbarkeit sind die jeweilige emotionale Verfassungen.

 

Jeder kann auf ihrer/seiner Weise, erleben, wie die Ernte-Arbeit in unserer Seele wirkt.  Die Tage sind von Freude an der Arbeit erfüllt. Es macht einfach gute Laune, miteinander auf dem Feld, mitten in den Bergen.

 

Und es ist herrlich, fertig zu werden. Wenn die Arbeit im Äußeren abgeschlossen ist, entsteht im Innern eine Aufwärtsbewegung: die Sufis nennen dies „Auferstehung“.


Streuwiese, Hochmoor & Feuchtwiese

Die Himmelswiese, ein Hochmoor und eine Feuchtwiese werden von United Nature ehrenamtlich gepflegt.

Himmelswiese - United Nature
Himmelswiese - United Nature